Progressive Muskelentspannung

Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jakobson

Die progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson ist ein Verfahren, bei dem durch die willentliche und bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers erreicht wird.

Der amerikanische Psychologe Edmund Jakobson war der Erfinder der progressiven Muskelentspannung. Er entwickelte dieses sehr effektive Entspannungsverfahren in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Er lehrte, dass Spannung das anstrengende Halten der Verkürzung der Muskelfasern ist, während Entspannung die direkte Umkehrung dieser nervösen Erregung ist. Entspannung ist demnach Loslassen.

Die progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson ist ein Verfahren, bei dem durch die willentliche und bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers erreicht wird.

Ein Weg aus Sand zum Meer. Rechts und links von dem Weg ist hohes Grass

Der amerikanische Psychologe Edmund Jakobson war der Erfinder der progressiven Muskelentspannung. Er entwickelte dieses sehr effektive Entspannungsverfahren in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Er lehrte, dass Spannung das anstrengende Halten der Verkürzung der Muskelfasern ist, während Entspannung die direkte Umkehrung dieser nervösen Erregung ist. Entspannung ist demnach Loslassen.

Einsatzbereiche der progressiven Muskelentspannung:

Stress, allgemeine Anspannung, Erschöpfung, Überlastung, Nervosität, Spannungskopfschmerz, Migräne, Bluthochdruck, Schlafstörungen, Angststörungen, „Lampenfieber“, sowie weitere psychosomatisch bedingte Erkrankungen; zur allgemeinen Gesundheitsvorsorge.